Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Premium
TV-Notiz

Alle Präsidenschaftskandidaten im ORF: "Oida, es reicht"

Wahl 22
ORF
  • Drucken

Keine Elefantenrunde, aber einen Interviewmarathon mit Kandidatenaufstellung präsentierten am Donnerstag Armin Wolf und die "gute Frau" Susanne Schnabl. Mit pikanten Situationen.

Warum stellt sich Alexander Van der Bellen keiner Diskussion mit seinen Herausforderern? Diese Frage klang als Leitmotiv der zweieinhalbstündigen ORF-Sendung zur Bundespräsidentenwahl durch. Einer Sendung, die alle Kandidaten versammelte, ohne sie direkt aufeinander loszulassen - das Wort "Elefantenrunde" muss man also glücklicherweise nicht bemühen. Die tonangebende Frage stellten die Herausforderer sich selbst. Und fanden als Antwort gern Wörter wie "Feigheit". Lange dauerte es, bis die Interviewer Armin Wolf und Susanne Schnabl sie dem Amtsinhaber stellten.

Doch das erst am Ende. Zuvor gab es Einzelinterviews mit allen anderen Kandidaten. Besonders pikant gleich das erste - mit dem Chef der impfkritischen Partei MFG, Michael Brunner. Immerhin sind er und Wolf sich erst im Vorjahr vor Gericht begegnet - wegen einer unterschiedlichen Auffassung darüber, wen Wolf als "Corona-Leugner" bezeichnen darf. (Übrigens wies das Handelsgericht die Klage ab).

Mehr erfahren