Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Schnellauswahl
Antonia Barboric

Antonia Barboric

Kultur

Der Todesengel wies nach rechts

Neu aufgelegt: die fiktionalisierten KZ-Erfahrungen des ungarischen Psychoanalytikers und Kunstsammlers Carl Laszlo.

Spectrum

Ein Funken Gewissen

Eindringlich schildert Hubert Mingarelli den inneren Kampf dreier deutscher Soldaten.

Kultur

Ungezähmtes Leben

Verknäuelte Lebenslinien: Sien Volders verbindet die Geschichte zweier Frauen.

Kultur

Zwischen den Stühlen: Ist sie Kurdin, ist sie Deutsche?

In ihrem Roman Die Sommer verschränkt die junge Autorin Ronya Othmann überzeugend kulturelle und ethnische Thematiken zweier Kulturen.

Spectrum

Eine Frage der Hautfarbe

Im Abseits: als Guadeloupianerin in Afrika Maryse Condéerzählt über schwierige Jahre.

Kultur

Nüchtern neurotisch

Alt sind nur die anderen: Lily Brett sinniert über Alltagsszenen und Altersprozesse.

Kultur

Sichtbar hinter der Kamera

Frauen als Filmschaffende: Eine eigene Geschichte und ein genauer Blick auf lange Übersehene(s) in Österreich.

Kultur

Paris in den 1920er Jahren und heute: Der Sieg der Frauen

Eine erfolgsverwöhnte junge Anwältin im heutigen Paris und eine Offizierin der Heilsarmee in den 1920er-Jahren: Mit dem Haus der Frauen verbindet Laetitia Colombani zwei Frauenleben und setzt einer Kämpferin der guten Sache ein literarisches Denkmal.

Kultur

Großes Theater in Bobostan: Katharina Tiwald politisiert

Bissig-amüsant: Katharina Tiwald seziert die österreichische Seele.

Spectrum

Erich Schleyer: Ich brenne immer mehr

Ich wollte von Anfang an Schauspieler werden - oder Koch, weil ich immer Hunger hatte." Erich Schleyer über eine Jugend in der DDR, Krieg und Flucht, das pure Theater und die lauernde Bereitschaft eines Tigers. Ein Gespräch zum 80. Geburtstag.

Kultur

Attenberg und Wolitzer: Hadern mit dem Leben

Zwei Romane, unterschiedliche weibliche Lebensentwürfe und eine Frage: Wie weiß man, ob man die richtigen Entscheidungen getroffen hat? Über Jami Attenbergs Nicht mein Ding und Meg Wolitzers Die Zehnjahrespause.

Spectrum

Lachen ist ein Lebensmittel

Pointiert, charmant, selbstbewusst: Lida Winiewicz über ihre berufliche Achterbahnfahrt.

Spectrum

Freinacht von Thomas Lang: Sie wissen, was sie tun

Vier deutsche Jugendliche außer Rand und Band. Angelehnt an einen wahren Fall, der die Gesellschaft konsterniert zurückließ.

Spectrum

Adam, Eva und keine Rippe

Menschliche Maschine oder Maschinenmensch? Ian McEwan verhandelt die Robotik und hinterfragt die Ethik.

Spectrum

Kein langer, ruhiger Fluss

Lebensentwürfe in Episoden: Daniela Kriens Liebe im Ernstfall fünf Frauen, realistisch.

  1. Seite 1
  2. Nächste Seite ›