Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Cornelia Grobner

Cornelia Grobner

Wissenschaft

Premium Audiobriefe: Das vergessene Massenkommunikationsmittel

Historische Audiobriefe sind wichtiger, aber von der Wissenschaft lange Zeit vernachlässigter Teil des Kulturerbes. Zwei Wiener Forscherinnen arbeiten am Aufbau einer Sammlung.

Wissenschaft

Premium Vom Sklaven zum Bestsellerautor

Erzählungen aus der Gefangenschaft in Nordafrika waren im Europa der Frühen Neuzeit populäre Lektüre. Trotz fiktionaler Elemente sind sie wichtige historische Quelle.

Wissenschaft

Premium Die verschlungenen Wege früher Seefahrer

Ron Pinhasi und seine Wiener Forschungsgruppe bringen gemeinsam mit US-Kollegen Licht in die Urgeschichte vieler Weltregionen. Zuletzt widmete der Anthropologe sich der Besiedelung Mikronesiens.

Wissenschaft

Premium Spinnen, knüpfen und klöppeln im Weltall

Was wäre, wenn Ingenieur?innen handarbeiten könnten? Die Künstlerin Ebru Kurbak experimentiert mit textilen Methoden, um die in der Wissenschaft unterschätzten Fertigkeiten neu zu etablieren.

Wissenschaft

In einer Hand das Kind, in einer den Laptop

Drei ukrainische Forscherinnen erzählen von ihrer Flucht vor dem Krieg und, wie sie in Österreich dank des Ukraine-Programms der ÖAW ihre wissenschaftliche Arbeit aus der Ferne fortführen können.

Wissenschaft

Premium Als die Zombies sich verselbstständigten

Zombies sind aus der Popkultur nicht mehr wegzudenken. Dass sie der haitianischen Vodou-Religion entstammen, ist nur die halbe Wahrheit, wie ein neues Buch zeigt.

Wissenschaft

Kreativität, wo sie keiner vermutet

Die Krebsforscherin Sabine Heitzeneder arbeitet seit knapp zehn Jahren in den USA an der Entwicklung zellulärer Immuntherapien für aggressive Tumorformen bei Kindern.

Wissenschaft

Premium Unendlich viele Unendlichkeiten

Sandra Müller von der TU Wien rüttelt an den Grundfesten ihres Faches. Mit einer Start-Preis-Förderung in der Tasche widmet sie sich der Erforschung von großen Kardinalzahlen.

Wissenschaft

Premium Österreich und der Kalte Krieg: Balanceakt zwischen Ost und West

Zwei Historiker beleuchten das Land als Schauplatz eines Konfliktes, der die Welt fast ein halbes Jahrhundert lang in Atem hielt.

Wissenschaft

Premium Jeroen Dobbelaere: Wir haben das Mikroskop umgedreht und uns angeschaut

An den Max-Perutz-Labs Vienna wird untersucht, wie Zellen funktionieren. Das verbraucht viele Ressourcen. Zu viele, wie Jeroen Dobbelaere feststellte. Um dem entgegenzuwirken und aufzuklären, gründete der Forscher die Initiative Climate@MaxPerutzLabs.

Wissenschaft

Premium Bakterien lassen Hose in Linzer Labor wachsen

Ein Forschungsteam von Kunstuniversität und Universität Linz spinnt Visionen, wie man mit neuen Techniken und Biomaterialien der ressourcenintensiven Modeindustrie die Stirn bieten könnte.

Wissenschaft

Premium Den ländlichen Holocaust verorten

Ausgehend von der Geografie der NS-Verbrechen in Osteuropa räumt Aleksandra Szczepan mit Schieflagen in der westlichen Holocaust-Forschung auf.

Wissenschaft

Premium Heimatgefühle für die Ohren

Die Idealisierung der Naturlandschaften in den klassischen Heimat- und Bergfilmen prägt unseren Heimatbegriff bis heute. Ein aktuelles Forschungsprojekt untersucht erstmals die Rolle der Filmmusik dabei.

Wissenschaft

Premium Promenieren und lustwandeln auf Rezept

Die Boku-Forscherin Ulrike Krippner untersucht, wie die Natur seit dem 18. Jahrhundert in Kurparks und Krankenhausgärten gestaltet und als essenzieller Bestandteil der Therapie genutzt wird.

Wissenschaft

Premium Das Problem mit dem Posterboy der Klimaforschung

Die Biologin und Wissenschaftsforscherin Dorothea Born hat analysiert, wie der Eisbär zur Ikone der ökologischen Krise wurde. Und erklärt, welche Bilder uns das komplexe Phänomen besser näherbringen.

  1. Seite 1
  2. Nächste Seite ›