Michael Köttritsch

Michael Köttritsch

Management

Geführte müssen Führung zulassen

Führung ist resonant, Führung ist Beziehung, sagt Sabine Pelzmann. Ohne innere Bereitschaft der Mitarbeitenden, sich führen zu lassen, funktioniert Führung nicht richtig.
Management

Führung: Kuschelkurs ist ja gut und schön

Das Team zu umarmen, es in Watte zu packen, Konflikte zu „managen“ und um jeden Preis den Frieden zu wahren, ist trügerisch. Stattdessen gilt: Klarheit vor Harmonie.
Sprechblase

Hilfe, Angst!

Sprechblase Nr. 530. Warum „fopo“ berechtigterweise Sorgen bereitet.
Nachhaltigkeit

ESG: Nicht gerade einfach, aber sinnvoll

Berichtspflichtige Unternehmen sollten dringend mit der Dokumentation ihrer ESG-Perfor­mance starten.
Kolumne

Vollkommene Freiheit

Sprechblase Nr. 529. Warum „rowe“ bewährte Regeln unter Druck setzt.
Systemisches Denken

Führungskräfte brauchen mehr Mut zur Doppeläugigkeit

Wenn es um Trans­formation gehe, komme Unternehmen eine zentrale Rolle zu, sagt Ruth Seliger.
Sprechblase

Fliegen wird das Ding nicht

Sprechblase Nr. 528. Warum gerade „Office Peacocking“ angesagt ist.
Studie

Mitarbeiterbindung: Der Faden wird immer dünner

Der „Hernstein-Management-Report“ zeigt: Neun von zehn Führungskräften sind sicher, dass sich unter 30-Jährige heute ihren Unternehmen weniger verbunden fühlen als früher.
Kolumne

Man darf es positiv sehen

Sprechblase Nr. 527. Warum wir räsonieren, aber auch resonieren können.
Kolumne

Pardon, das sagt man jetzt so!

Sprechblase Nr. 526. Warum es gerade so modern ist, en vogue zu sein.
Porträt

KI in der Praxis – Roland Fleischhacker: „Unser System ist das Hirn“

Roland Fleischhacker, Gründer von Deepsearch, zählt zu den führenden Köpfen Österreichs, wenn es um künstliche Intelligenz und Natural Language Understanding geht.
Porträt

Gilt nicht nur für Start-ups: Transparenz greifbar machen

Hokify-CEO Karl Edlbauer und seine Mitgründer ziehen sich aus dem Start-up zurück. Daran, dass Mitarbeitende ihren Beitrag zum Erfolg spüren müssen, glauben sie weiterhin.
Kompass

Nachhaltigkeit muss Chefsache sein

Immer mehr Unternehmen befassen sich mit Nachhaltigkeitsthemen. Weil es sich um eine Querschnittsmaterie handelt, braucht es die Vorbildwirkung des Top-Managements.
Kolumne

Die nächste Welle grassiert

Sprechblase Nr. 525. Warum die Deinfluencer auch nur Influencer sind.
Porträt

Warum industrielles und soziales Unternehmertum wichtig sind

Die Verbindung von industriellem und sozialem Unternehmertum ist Martin Krauss, Chef der TGW Future Privatstiftung, wichtig. Sie klappt über Beteiligung der Mitarbeitenden.
  1. Seite 1

Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt
Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.