Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Eva Winroither

Eva Winroither

Schaufenster

Romy-Gala: Geht scho, I hob di, Schatzi

Ganze zwei Jahre ließ sie auf sich warten: Die 33. Romy-Gala ist wieder in die Wiener Hofburg zurückgekehrt. Emotionale Ehrungen gab es für Erni Mangold und Christian Wehrschütz.

Schaufenster

Premium Ein Baby fehlt

Der Zwillingssohn von Cristiano Ronaldo und seiner Frau überlebte die Geburt nicht. Auch die Oberösterreicherin Lisa G. verlor einen ihrer Zwillinge.

Meinung

Teurer Tank: Lohnt sich jetzt ein E-Auto?

Benzin und Diesel sind teuer wie nie: Ist jetzt der beste Zeitpunkt um auf ein E-Auto umzusteigen? Auto/Motor-Redakteur Timo Völker erzählt über die aktuellen Entwicklungen am Elektroauto-Markt. Für wen zahlt sich ein E-Auto aus? Und wie umweltfreundlich ist es derzeit überhaupt?

Schaufenster

Premium Glauben in Zeiten des Krieges

Mira Ungewitter ist Pastorin in Wien. Sie erzählt, warum Glaube ohne Zweifeln nicht geht und sie die Verbindung von Macht und Religion für gruselig hält.

Meinung

Nach Nehammers Visite: Auf wen hört Putin noch?

Karl Nehammer hat Wladimir Putin in Moskau besucht. War es naiv zu glauben, dass der Kanzler den Kreml-Chef beeinflussen kann? Wer könnte Putin denn jetzt überhaupt noch erreichen? Gibt es noch jemanden, auf den er hört? Ein Gespräch mit Thomas Vieregge aus dem Außenpolitik-Ressort.

Meinung

Sympathischer als Macron: Wie hat Marine Le Pen das geschafft?

Rechtspopulistin Marine Le Pen hat dieses Mal eine echte Chance, die Präsidentschaftswahl in Frankreich zu gewinnen. Dafür hat sich die 53-Jährige, die im Wahlkampf 2017 noch massiv gegen Emmanuel Macron verloren hat, selbst neu erfunden. Wie hat sie das geschafft?

Chronik

Premium Reform für Christkindlmarkt am Rathausplatz

Die Veranstaltung auf dem Rathausplatz wird nach jahrelanger Kritik neu organisiert. Künftig soll es mehr Transparenz und einen Öko-Schwerpunkt geben.

Ausland

Alles Lüge? Wie Russland versucht, die Meinung in Europa zu beeinflussen

Seit Kriegsbeginn werden vor allem auf Social Media Videos geteilt, die erklären sollen, warum Russland die Ukraine überfallen hat. In dieser Podcast-Folge erzählt Oliver Grimm, wie Russland gezielt mit manipulierten Videos versucht, die öffentliche Meinung zu beeinflussen, was die EU dagegen tut und woran man erkennen kann, dass es sich bei den Videos um Kriegspropaganda handelt.

Meinung

Gemeinsam gegen Putin: Wie lange hält die Einigkeit der EU noch?

Zu Beginn des russischen Angriffs auf die Ukraine ist der EU etwas Seltenes gelungen. Sie ist geschlossen gegen Russland aufgetreten. Doch wie lange wird diese Einheit noch halten? EU-Korrespondent Oliver Grimm erzählt im Podcast, wie Brüssel derzeit zum Krieg steht - und wo die gemeinsame Front bereits zu bröckeln beginnt.

Meinung

Fußball: Warum spielt Österreich nicht besser?

Keine WM-Teilnahme, kein Teamchef: Irgendwie stand Österreichs Fußball schon einmal besser da. Wer wird die Nationalmannschaft jetzt übernehmen? Und was muss der neue Trainer mitbringen? "Presse"-Fußball-Experte Christoph Gastinger spricht über die Lage der Nationalelf und darüber, was es jetzt braucht, damit Österreich wieder mehr Tore schießt.

Ai Weiwei 2022

Premium Warten auf Vollstreckung des Urteils: Bis ihn sein Tod erreicht

Ein 18-Jähriger begeht einen Mord und wird dafür zum Tode verurteilt. Seit 20 Jahren wartet Obie Weathers auf die Vollstreckung seines Urteils. In Briefen an Ai Weiwei erzählt er, wie er seither mit Kunst um sein Leben, seine Würde, seine Geschichte kämpft.

Economist

Wie beendet man einen Krieg?

Es ist die fünfte Kriegswoche. Vor einem Monat ist Russland in die Ukraine einmarschiert. Seither sind 3,4 Millionen ins Ausland geflohen, rund sieben Millionen haben innerhalb des Landes Schutz gesucht. Mehr als 2000 Zivilisten sind gestorben, noch viel mehr Soldaten auf beiden Seiten. Wann endet dieser Krieg endlich? Kann er überhaupt schon enden? Auf diese Fragen antwortet Wieland Schneider vom Außenpolitik-Ressort der Presse.

Schaufenster

Premium Die Buben, die sich trauten anders zu sein

Die einen sind von ihren langen Haaren gelangweilt und schneiden sie ab, die anderen suchen dringend nach Haarspendern. Zwei Buben hielten drei Jahre lang durch, um zu helfen.

  1. ‹ Vorige Seite
  2. Seite 2
  3. Nächste Seite ›