Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Schnellauswahl
Eva Winroither

Eva Winroither

Schaufenster

Spielend durch die Zeit daheim

Im Frühling war es naturgemäß einfacher, die viele Freizeit kreativ zu nutzen. Aber es gibt auch jetzt genügend Möglichkeiten, etwas Neues zu erleben oder Altes wiederzuentdecken. Ein paar Anregungen.

Chronik

Wie man sich Raum (zurück-)erobert: Zu Fuß auf neuen Wegen

Derzeit ist spazieren gehen wieder eine der wenigen Bewegungsmöglichkeiten im Freien. Das merkt man bereits in den Straßen. Über den Drang, auch im Winter nicht still zu stehen, neue Wege kennenzulernen und so ein Stück Freiheit zurückzugewinnen.

Schaufenster

Lockdown: Das halte ich einfach nicht mehr aus

Seit Dienstag befindet sich Österreich im zweiten Lockdown und damit wieder daheim. Aber wie wird er gehandhabt? Und was haben wir aus dem ersten Lockdown gelernt? Fünf Einblicke in Haushalte und ihre Lehren aus dem Frühjahr.

Schaufenster

Gastronomie für zu Hause: Punsch zum Mitnehmen

Die Weihnachtsmärkte haben noch nicht offen, auf Punsch muss trotzdem niemand verzichten. Der wird in Wien nun durch Fenster und Türen gereicht oder aber sogar nach Hause geliefert.

Chronik

Die Adventmarkt-Retterinnen

Diesmal digital: Ohne den Geruch von Punsch und gebratenen Maroni, aber immerhin mit Keksback-Treffen und dem Verkauf von Kunsthandwerk.

Chronik

Einkaufen: Die letzten Stunden vor dem Lockdown

Auf der Mariahilfer Straße tummelten sich die Menschen: Mehr als sonst unter der Woche, aber weniger als an einem Weihnachtseinkaufssamstag. WC-Papier gab es noch. Dafür staute es sich vor Baumärkten und Möbelhäusern.

Chronik

Sozialmärkte boomen: Neue Standorte, neue Kunden

Bis zu 20 Prozent mehr Kunden: Das Coronavirus lässt die Nachfrage nach Sozialmärkten steigen. In diesen Wochen eröffnen gleich drei neue Märkte in Wien.

Meinung

Was die Schlangen auf den Einkaufsstraßen (auch) zu bedeuten hatten

Für Kopfschütteln sorgten lange Schlangen vor den Geschäften kurz vor dem Lockdown. Viele lockte ein bestimmtes Angebot.

Chronik

Wenn Wien den Wienern gehört: Spurensuche in einer Stadt (fast) ohne Touristen

So sehr für sich wie derzeit haben die Wiener ihre Stadt sonst nie. Viele Institutionen von Museum bis Gastronomie, die sonst von Touristen leben, versuchen, mit kreativen Angeboten das Wiener Publikum anzusprechen: Das funktioniert teils kaum, teils sehr gut. Die enormen Verluste können die Wiener aber nicht ausgleichen.

Chronik

Hype um Swimmingpool und Schwimmteich

Während die einen den Sommer an öffentlichen Badeplätzen verbringen, träumen andere vom privaten Planschen. Für diesen Sommer ist es für das eigene Schwimmbad jedenfalls bereits zu spät.

Chronik

Kulinarik in Wien: Was sich im Sommer tut

Vieles wurde abgesagt, doch es gibt auch viel Neues zwischen Stadtpark und Prater. Von Servierwagen am Rathausplatz und Foodtrucks im ehemaligen Sophienspital.

Chronik

Wie der Lockdown Wien verändert hat

Klopfbalkone, mehr Leben auf öffentlichen Plätzen und in Hotels oder eine neue gute Nachbarschaft. Der Lockdown hat Wien nachhaltig verändert. Fünf Thesen zum neuen Leben in der Bundeshauptstadt.

Schaufenster

Unbeschwert wird dieser Sommer nicht ganz

Selbst betreuen, Feriencamps oder doch die Großeltern? Der Coronasommer stellt Eltern vor Herausforderungen. Vor allem Unsicherheiten bei der Planung und späte Zusagen belasten. Und was ist, wenn im Ferienlager ein Coronafall auftritt?

Chronik

Nächtelanges Feiern an der Neuen Donau

Rund um die Neue Donau ersetzen Picknickdecken Wiener Clubs und Bars.

Schaufenster

Vermisste Kinder: Das ist ein Schmerz, der geht nicht weg

An einem Vormittag verschwand der 17-jährige Mirko Bandic spurlos aus einer Wiener Privatschule und wurde seither nicht mehr gesehen. Das ist jetzt 25 Jahre her. Seither hofft Mutter Kazimiera Gadek, dass er eines Tages zurückkommt.

  1. ‹ Vorige Seite
  2. Seite 2
  3. Nächste Seite ›