Schnellauswahl
Kurt Kotrschal

Kurt Kotrschal

Meinung

Zweig, Freud, Maria Stuart und die menschliche Natur

Zeitlos bleibt Stefan Zweigs Darstellung der Kausalitäten menschlichen Verhaltens obwohl aus heutiger Sicht seine sexistische Macho-Sicht zu befremden vermag.

Meinung

Warum man eine reife Zivilgesellschaft braucht und wie man sie baut

Koste es, was es wolle es braucht ein kompromissloses Augenmerk auf Bildung, damit Kinder zu verantwortlichen Trägern von Zivilgesellschaft heranwachsen können.

Meinung

Der Alltagsfaschismus als österreichische Krankheit

Die Tendenz, Probleme gewaltsam lösen zu können, ist ein Kennzeichen für eine dysfunktionale Zivilgesellschaft.

Meinung

Gewalt gegen Wildtiere offenbart gesellschaftliche Abgründe

Die illegale Gewaltbereitschaft gegen Wölfe mag man als Verteidigung der Schafe durch die guten Hirten verstehen latenter Alltagsfaschismus ist sie allemal.

Meinung

Wölfe offenbaren die kognitive Dissonanz von Bauernbündlern und Politikern

Die Wölfe werden nicht wundersamerweise von selbst wieder verschwinden. Die einzig rationale Strategie besteht daher darin, Weidetiere fachgerecht zu schützen.

Meinung

Ein ambivalentes neues Buch zur emotional geführten Wolfsdebatte

Klaus Hackländer gibt Antworten auf Fragen nach dem Umgang mit Wölfen. Nicht alle sind wissenschaftlich belegt.

Meinung

Die Grüne Chuzpe um das Naturhistorische Museum

Christian Köberl war seit 2010 Direktor des Naturhistorischen Museums, das er über zehn Jahre zukunftsträchtig aufstellte. Im Mai 2020 wurde er nicht wiederbestellt.

Meinung

Bürgermeister gegen Wolf im Nationalpark Hohe Tauern

Trotz Klimawandel und Zusammenbruch der Artenvielfalt betrachtet man Natur immer noch ausschließlich als Wirtschaftsraum, sogar in einem Nationalpark.

Meinung

Die menschliche Natur und die liberale Demokratie

Wollen wir gut miteinander zurechtkommen und zeitgleich kreativ die großen Probleme angehen, dürfen wir nicht mehr in die alten ideologischen Wunschbilder flüchten.

Meinung

Evidenzbasiert: Was Naturwissenschaft kann (und was nicht)

Wissen macht frei, denn es erlaubt die Wahl zwischen rationalen Alternativen und führt zu (selbst)verantwortlichen Entscheidungen.

Meinung

Glorreiche Wissenschaftler und zagende Unis in Coronazeiten

Jedes Sparen an der Forschung nach Corona wäre fatal, denn heutiges Kleckern führt unweigerlich in das Leid und in den Tod von morgen.

Meinung

Viren treiben Evolution, Viren töten

Seltsam, dass es Viren brauchte, die Krone der Schöpfung hervorzubringen. Einerseits ließen sie uns entstehen, andererseits bedrohen sie unser Leben.

Meinung

Greifvögel haben es immer noch schwer in Österreich

Die in Österreich ausgerotteten Kaiseradler siedeln sich nur langsam wieder an. Sie werden bis heute vergiftet und abgeschossen.

Meinung

Was macht Covid-19 mit unserer Gesellschaft?

Kurz Co. profilieren sich als entschlossene Kapitäne des Staates. Damit wächst aber auch die Gefahr, sich an solcheStarke-Mann-Usancen zu gewöhnen.

Meinung

Umdenken in Zeiten von Corona?

Das Coronavirus wird uns nicht das letzte pandemiebedingte Innehalten bescheren. Wäre es nicht an der Zeit, die Pause kreativ zu nutzen?

  1. Seite 1
  2. Nächste Seite ›