Martin Kugler

Wort der Woche

Schwarz, weich und unersetzlich

Die Nachfrage nach Grafit wächst derzeit exponentiell. Eine globale Knappheit ist zwar nicht zu befürchten, aber die Konzentration auf einige wenige Lieferantenländer – insbesondere China – macht Sorgen.
Wort der Woche Begriffe…

Treibhausgase unschädlich machen

Methoden zur Entfernung von CO2 aus der Luft und aus Rauchgasen erleben derzeit einen ungeheuren Boom. Doch ein Ersatz für eine Reduktion der Emissionen sind sie nicht – sie können höchstens das Schlimmste verhindern
Wort der Woche Begriffe…

Der Sprung an die Spitze gelingt nicht

Der Forschungsrat zeichnet im aktuellen FTI-Monitor ein sehr differenziertes Bild von der Leistungsfähigkeit des österreichischen Forschungs- und Innovationssystems. Gründe zum Jubeln gibt es jedenfalls keine.
Wort der Woche

Das bunte Leben in Wiesen ist bedroht

Weitgehend unbemerkt von der öffentlichen Wahrnehmung ist artenreiches Grünland stark gefährdet. Jegliche Veränderung der traditionellen Bewirtschaftung führt zu einem Biodiversitätsverlust.
Wort der Woche

Wie nachhaltig ist das Internet?

Die verschiedenen Formen der digitalen Kommunikation prägen nicht nur unser Leben immer stärker, sondern sind auch für die Umwelt belastender als vermutet.
Wort der Woche

Fakten ändern nur wenig an Überzeugungen

Katastrophen wecken in Menschen das Bedürfnis nach einfachen Erklärungen – sei es Religion, Magie oder Verschwörungsmythen. Aktuelle Studien weisen nach, dass der Glaube an diese sehr beständig ist.
Wort der Woche

Ist regionale Versorgung mit Lebensmitteln realistisch oder Wunschdenken?

Regionale Lebensmittel liegen voll im Trend. Allerdings ist eine weitestgehende Versorgung mit heimischen Nahrungsmitteln nicht möglich, wie nun eine Studie über den Alpenraum ergab.
Wort der Woche

Land und Klima

Die Verbesserung der Treibhausgasbilanz der Landnutzung ist ein höchst komplexes Unterfangen, wie aus einem eben veröffentlichten umfassenden Bericht hervorgeht.
Wort der Woche

Leben im Extrem

Selbst in der Antarktis tummelt sich Leben. Manche Organismen haben in dieser unwirtlichen Umgebung ungewöhnliche Stoffwechselwege herausgebildet.
Wort der Woche

Wie Welt wird uns zu klein

In 30 Jahren wird der ökologische Fußabdruck der meisten Länder der Erde viel zu groß für die zur Verfügung stehenden Bioressourcen sein, sagt eine Langzeitprognose. 
Wort der Woche

Ein Fluss ohne Wasser

Die Leitha ist kein Gewässer wie andere. Zwei neue, sehr lesenswerte Bücher beschäftigen sich mit den Besonderheiten diese „Flusses voller Merkwürdigkeiten“. 
Wort der Woche

Anpassungsfähigkeit hat Grenzen

In manchen Teilen der Welt wurden bereits Grenzen der Anpassung an die Klimaerwärmung überschritten. In Österreich ist das – noch – nicht der Fall, sagt eine Studie. 
Wort der Woche

Die Müllberge werden immer größer

Selbst bei optimistischsten Annahmen ist eine Welt ohne Abfall illusorisch, sagt eine Studie des UN-Umweltprogramms UNEP. Das unkontrollierte Zumüllen der Welt könnte aber beendet werden
Wort der Woche

Mehr Plastik durch den Klimawandel

Die Klimaerwärmung verstärkt auch die Verschmutzung der Umwelt mit Plastikmüll und Mikroplastik – ein durchaus überraschender Zusammenhang. 
Wort der Woche

Wie funktioniert gesellschaftlicher Wandel?

Um die Komplexität von Transformationsprozessen besser zu verstehen, haben Sozialwissenschaftler nun ein neues Instrument entwickelt: das Socioscope.
  1. Seite 1

Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt
Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.